Gladbach

Sie erhalten Ihr Trinkwasser aus dem Wasserwerk "Gladbach", das sich nahe der Ortslage 54518 Niersbach-Greverath befindet. Bei den zugehörigen Wassergewinnungsanlagen handelt es sich um 3 Quellen.

Zur Vermeidung von Schäden (Lochfraß) an metallischen Werkstoffen (z.B. Rohrleitungen) wird das Wasser wird über halbgebrannten Dolomit (gebanntes Kalksteingranulat) gefiltert. Dadurch wird das Kalk-Kohlensäuregleichgewicht hergestellt und die Aggressivität des Wassers beseitigt. Zum Schutz gegen Verkeimung sind im Wasser regelmäßig geringe Mengen Chlor in einer
Konzentration von 0,1 bis 0,3 mg/l (in Ausnahmefällen bis zu 0,6 mg/l) enthalten. Die angegebenen Zusatzstoffe und deren Konzentration entsprechen der Trinkwasserverordnung.

 

Zusatzstoffe:
Zur Aufbereitung des Wassers werden folgende Stoffe verwendet:
halbgebrannter Dolomit (CaCO3+MgO)
Chlor (NaOCl)

Hier erhalten Sie die Auszug aus der physikalisch-chemische Analyse  als PDF-Datei:

Wasseranalysen vom Mai 2017
WW Gladbachtal_2017.pdf
PDF-Dokument [334.8 KB]